Totgeglaubte leben länger
 



Totgeglaubte leben länger
  Startseite

 

http://myblog.de/deadcinderella

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Es könnte so einfach sein...

ist es aber nicht!

Es ist ja nicht so, dass ich nicht bereit wäre für einen Umzug, für einen neuen Job und ich bin auch gerne dazu bereit Abstriche zu machen. Aber wieviele (Abstriche) sind denn verkraftbar?

Der neue Job ist unterbezahlt, hat wenig mit dem zu tun was ich ursprünglich gelernt habe, gesetzliche Bestimmungen werden auch nicht eingehalten und Kommunikation herrscht gleich mal null zwischen denen "Oben" und denen "Unten". Ein Trauerspiel ist das in Deutschland! Kein Wunder warum das Land wirtschaftlich so gut dasteht, wenn sich der Normalarbeitnehmer ausnehmen lässt wie eine Weihnachtsgans.

Da erzählt mir der Kollege heut. "Weihnachtsgeld? Gibts nicht! Zuschläge bei Wochenend- und Feiertagsarbeit oder Nachtschicht? Nix da. Unbezahlte Überstunden? Reichlich! Abfeiern? Schwierig."

Ist das zumutbar?

Ich arbeite nun seit zwei Wochen da und stell mich auch nicht ganz so doof an. Allerdings ist es viel neuer Stoff, den ich zu bewältigen hab. Vieles, mit dem ich nie zu tun hatte und manches mit dem ich auch nichts zu tun haben möchte. Schließlich möchte ich einen Job machen, nicht drei. Und wenn, dann möchte ich auch für drei bezahlt werden.
12.12.13 20:22


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung