Totgeglaubte leben länger
 



Totgeglaubte leben länger
  Startseite

 

http://myblog.de/deadcinderella

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bambusdecke und Instabile

Tag 5: Eine Bambusmappe ist es heute. Die bekam ich geschenkt. Und weil ich nicht wusste was ich mit dem Ding anstellen sollte, nutzte ich sie ein paar Wochen als "Tischdecke". Dann erkannte ich, das man so eine Decke schlecht abwischen kann und die Krümel sich in den Rillen sammeln. Tja, und damit war ihre Bestimmung dahin. Ich liege lieber auf einer Decke als auf einer Mappe und tolle Bastelideen sind mir auch nicht eingefallen (und Deko steht auch nur wieder rum). Also Adieu.

Aber jetzt noch etwas ganz anderes.

Ich hab diesen Blog vor etlichen Jahren angefangen gehabt und dann jahrelang geglaubt er wäre schon längst gelöscht gewesen. Und ich war damals auch wirklich düster drauf. Es gibt zwar immer mal wieder solche Zeiten, aber glücklicherweise nicht so extrem. Aus Neugierde habe ich mir die Blogs auf dieser Plattform mal genauer angesehen und bin überrascht. Negativ.

Ich kenne einige Blogs. Und es gibt unzählig tolle Seiten. Egal ob bei Blogspot oder Wordpress. Hier bin ich bisher nur auf eine Art von Blog gestoßen (egal welches Thema es beinhaltet), eines haben alle (die, die ich sah) gemeinsam: psychisch labile Blogger(innen). Heute morgen laß ich einen Blog von einem Mann der seit bald 10 Jahren hier postet. Er scheint absolut Paranoid zu sein und man muss kein Psychoanalytiker sein, um zu erkennen das er durch seinen Drogenkonsum ... hängen geblieben ist. Er braucht wirklich Hilfe. Schlimm ist nur, dass er sie anscheinend nicht bekommt. Das es seiner Umwelt anscheinend egal ist...oder noch schlimmer, man hat ihn bereits aufgegeben. Was noch? Zu den meistgelesenen Blogs zählt sich auch einer, der sich "dünn sein" als Ziel setzt. Ich bin nun wirklich niemand der mit erhobenen Zeigefinger durch die Gegend läuft. Soll jeder machen, wie er will. Wenn ich aber einen Blog schreibe, trage ich eine gewisse Verantwortung. Vielleicht bin ich mir über meinen Körper und meiner geistigen Gesundheit bewusst, aber weiß ich das auch von meinen Lesern? Kann es nicht sein, dass ich sie auf krankmachende Gedanken bringe?

Klar schreiben hier die meisten nur für sich. Ich ja auch. Diese Plattform ist weniger populär und dadurch irgendwie anonym und dadurch traut man sich auch ehrlicher zu sein. Alles gut. Wenn es euch egal ist, ob jemand mitliest oder nur Freunde eure Sachen lesen sollen, dann stellt den Blog doch auf privat. Da kann man dann auch getrost alles auskotzen. Ist euer Blog aber für jeden lesbar, versucht doch ein wenig an den Menschen auf der anderen Seite des Monitors zu denken. Man weiß nie, welche Impulse man gibt.
26.11.13 19:30
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung